Aktuelles

Willkommen bei unserem neuen Nachrichten-Service !

In diesem Bereich bieten wir Ihnen, stündlich aktualisierte Nachrichten und Schlagzeilen aus verschiedenen Themenbereichen an.



Die Wirtschaftselite hat ganz andere Sorgen als den Klimawandel

Zum Start des Weltwirtschaftsforums in Davos stehen die Zeichen voll auf grün. Klimaschutz und Nachhaltigkeit stehen ganz oben auf der Agenda. Dabei sorgt sich die Wirtschaftselite um ganz andere Dinge.

Greta Thunberg musste erste Davos-Termine absagen

Die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg hat wegen Fiebers zu Wochenbeginn Termine am Rande des Weltwirtschaftsforums in Davos abgesagt. Beim Hauptprogramm ab Dienstag ist sie allerdings dabei.

Top-Manager verlieren den Glauben an das Wachstum

So pessimistisch waren die Top-Manager weltweit noch nie: Mehr als jeder zweite Firmenchef glaubt an das Ende des globalen Wirtschaftswachstums. Vor allem Handelskriege bereiten ihnen Sorgen ? doch noch mehr Angst haben sie vor etwas anderem.

Siemens? Vorstandsgehälter hängen künftig vom CO2-Ausstoß ab

Die Kritik von Umweltschützern an Siemens und Vorstandschef Kaeser hält unvermindert an. Dabei hat der Dax-Konzern anderen einiges voraus: Ausgerechnet mit der Bezahlung des Vorstands macht Siemens einen großen Schritt in Richtung Klimaschutz.

Uns geht es viel besser als früher ? aber niemand merkt es

In Deutschland sollen 38 Prozent der Bevölkerung zur ärmeren Hälfte der Welt zählen, sagt Oxfam. Aber diese Betrachtung vernachlässigt Rentenansprüche und unsere soziale Absicherung. Ein gefährlicher Trugschluss, der Populismus begünstigt.

?Die Lage war aussichtslos. Da rief mich die Kanzlerin an ??

Der UN-Sondergesandte für Libyen, Ghassan Salamé, sieht die Berliner Libyen-Konferenz als Wendepunkt. Im Interview mit WELT erklärt er, wie Angela Merkel den Anstoß dafür gab. Und er erklärt, warum Blauhelm-Soldaten keine Lösung für Libyen sind.

?Ich will 100 bis 200 unter 14-jährige Kinder nach Deutschland holen?

Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) will nicht von seinem Vorstoß abweichen, minderjährige Migranten aus griechischen Flüchtlingslagern zu holen. Dabei soll es eigentlich eine europäische Lösung geben.

Nach Treffen mit Boris Johnson ?symbolische Abreise? von Prinz Harry

Das abtrünnige Paar ist wiedervereint: Prinz Harry hat Großbritannien nach den Rücktrittsverhandlungen mit der Queen verlassen, er landete am Montagabend bei Ehefrau Meghan in Vancouver. Zuvor gab es noch ein Treffen mit Boris Johnson.

Die Linke ist derzeit spannender als die SPD

Die Sozialdemokraten wollen keine Politik mehr für die Mitte machen. Schon gar nicht für die Fleißigen. Um die wirbt jetzt Linken-Fraktionschef Bartsch. Es wirkt, als baue seine Partei gerade eine Brücke ins fast Bürgerliche.

Geheimdienste warnen US-Truppen in Deutschland vor geplanter Attacke

Auf mehreren US-Stützpunkten herrscht erhöhte Alarmbereitschaft, nachdem Geheimdienste vor einem möglichen Angriff gewarnt haben. Der potentielle Angreifer soll aus einem Land stammen, das freundschaftliche Beziehungen zu den USA pflegt.

N24-RSS-Feed