ARD Tagesschau

Aktuelle Meldungen der ARD Tagesschau


Syrien-Gipfel: Merkel, Macron und Putin bei Erdogan

Bringt ein Vierer-Gipfel eine Entspannung im Syrien-Konflikt? Auf Einladung Erdogans kommen Merkel, Macron und Putin nächste Woche nach Istanbul. Thema ist unter anderem die Lage in Idlib.

Bundesrat: Mit einem Plan gegen "Problemwölfe"

Immer mehr Wölfe streifen durch Deutschland - und reißen immer mehr Nutztiere. Mehrere Bundesländer fordern ein nationales Konzept. Danach sollen "Problemwölfe" leichter geschossen werden können.

Nach ARD-Interview: Verfassungsschutz Sachsen versetzt Mitarbeiter

In einem Interview mit dem Magazin Panorama hatte ein Verfassungsschutz-Mitarbeiter die Beobachtung der rechtsextremen "Identitären Bewegung" infrage gestellt. Jetzt verlor der Mann, der zugleich AfD-Funktionär ist, seinen Posten.

Opposition kritisiert Mieterschutzgesetz der Koalition

Bezahlbare Mieten auch in Großstädten - das sollte die Mietpreisbremse garantieren. Doch längst ist klar: Das reicht nicht. Jetzt hat die Koalition nachgebessert. Die Opposition kritisierte den neuen Gesetzentwurf.

Mission der ESA: Sieben Jahre für die Geheimnisse des Merkur

Sieben Jahre lang wird die europäisch-japanische Raumsonde zum Merkur fliegen. Der kleinste Planet könnte Hinweise auf die Entstehung unseres Sonnensystems liefern. Doch die Reise ist extrem kompliziert.

Rüstungsexporte: Saudi-Arabien ist Deutschlands zweitbester Kunde

Die umstrittenen Rüstungslieferungen nach Saudi-Arabien bleiben ein Thema: Laut neuen Zahlen aus dem Wirtschaftsministerium lieferten deutsche Firmen in diesem Jahr nur nach Algerien mehr Kriegsgerät.

Montenegro will Sitzenbleiben bei Nationalhymne bestrafen

Sobald die Nationalhymne in dem kleinen Balkanstaat Montenegro erklingt, müssen künftig alle aufstehen. Wer sitzen bleibt, soll Strafe zahlen. So sieht es ein Gesetzentwurf vor. Von Srdjan Govedarica.

Weniger Menschen brauchen Mindestsicherung

Immer weniger Menschen in Deutschland sind auf Sozialleistungen angewiesen. Die Zahl der Empfänger verringerte sich zum Jahresende 2017 um 3,5 Prozent. Insgesamt erhielten knapp 7,6 Millionen Menschen staatliche Hilfen.

FAQ: Was die Dürre für Deutschland bedeutet

Ein golden leuchtender Herbst - und kein Regen in Sicht. Was Spaziergänger freut, bereitet Bauern Probleme. Die Auswirkungen der Trockenheit sind spürbar - Fragen und Antworten zur aktuellen Situation.

Hausärzte wollen selbst Medikamente abgeben

Verschreibungspflichtige Medikamente dürfen im Allgemeinen nur von Apotheken abgegeben werden. Das wollen jetzt auch Deutschlands Hausärzte machen. Apotheken sollten aber nicht ersetzt werden.

Hessen-Wahl: Grün-Rot-Rot - Alternative oder Katastrophe?

Ein Dreierbündnis in Hessen mit einem grünen Regierungschef? Laut Umfragen ist das eine Option. Grünen-Spitzenkandidat Al-Wazir schließt nichts aus. Ministerpräsident Bouffier nannte ein linkes Bündnis eine Katastrophe für Hessen.

Android wird zehn

Rund 85 Prozent aller Smartphones laufen mit Android, dem Betriebssystem von Google. Abgeschlagen ist iOS von Apple. Dabei hatte Android vor zehn Jahren einen schweren Start.

Lkw-Maut: Laute und schwere Lastwagen zahlen mehr

Erst wurde die Lkw-Maut auf alle Bundesstraßen ausgeweitet, jetzt steigen die Mautsätze. Nach der Zustimmung im Bundestag wird es für viele Lkw teurer. Der Bund rechnet mit Mehreinnahmen in Milliardenhöhe.

Chinas Wirtschaft wächst langsamer

Der Handelsstreit mit den USA belastet die chinesische Wirtschaft. Das Bruttoinlandsprodukt legte zwischen Juli und September um 6,5 Prozent zu - das ist das schwächste Wachstum seit der Finanzkrise 2009.

Bundeswehr in Afghanistan: Mit dem Hubschrauber zur Arbeit

Seit 2002 sind deutsche Soldaten in Afghanistan stationiert. Inzwischen konzentrieren sie sich auf die Ausbildung der afghanischen Armee. Es ist ein Einsatz voller Tücken. Von Silke Diettrich.

Koalitionsgespräche in Bayern: Freie Wähler - bald gebunden?

In Bayern könnte bald eine Partei mitregieren, die nirgendwo sonst landespolitisch eine Rolle spielt: Die Freien Wähler verhandeln ab heute mit der CSU über eine Koalition. Von Vera Cornette.

US-Präsident Trump geht von Tod Khashoggis aus

Auch US-Präsident Trump geht davon aus, dass der saudi-arabische Journalist Khashoggi tot ist. Dies sei "sehr traurig". Für endgültige Schlüsse, wer dafür verantwortlich ist, sei es aber zu früh.

Afghanistan: Polizeichef erschossen, US-General unverletzt

Kurz vor den Wahlen zeigt ein Attentat, wie instabil die Sicherheitslage in Afghanistan ist. Der Polizeichef und der Geheimdienstleiter von Kandahar wurden erschossen. Der neue NATO-Kommandeur stand nur wenige Meter entfernt.

DeutschlandTrend: GroKo im Allzeit-Tief, Grüne im Aufwind

Gut 53 Prozent hatten Union und SPD zusammen bei der Bundestagswahl bekommen. Im aktuellen DeutschlandTrend kommt die Regierungskoalition nur noch auf 39 Prozent - so wenig wie nie.

Kommentar: Italiens Haushaltspläne sind unverschämt

Die Volkswirtschaft Italien will Schulden für teure Wahlgeschenke machen - die Last sollen Steuerzahler aus EU-Staaten mit Sparhaushalten tragen. Das ist unglaublich unverschämt, kommentiert Marcus Bornheim.

Cannabis in Kanada nach Legalisierung oft ausverkauft

Nach der landesweiten Legalisierung von Marihuana in Kanada hat es einen Ansturm auf die Verkaufsstellen gegeben. Vielerorts war die Droge schon am ersten Tag ausverkauft. Von Kai Clement.

Tödlicher Brand in JVA Kleve: Zweifel an Suizid-Theorie

Im Fall eines Syrers, der infolge eines Feuers in seiner Zelle ums Leben kam, gibt es neue Erkenntnisse, die Zweifel an einem Suizid nähren. Der zu unrecht inhaftiere Mann hatte offenbar noch versucht, Hilfe zu holen.

ZDF-Konzert abgesagt: "Feine Sahne" darf nicht ins Bauhaus

Eigentlich sollte "Feine Sahne Fischfilet" im November im Dessauer Bauhaus auftreten, eingeladen vom ZDF. Nachdem rechte Gruppierungen dagegen mobilisierten, hat die Bauhaus-Stiftung das Konzert der Band untersagt.

EU rügt Italien wegen Haushaltsplänen

Die EU wirft Italien eine "beispiellose" Abweichung von den europäischen Haushaltsregeln vor. Rom wurde eine Frist gesetzt, sich zu den Vorwürfen zu äußern. Premier Conte glaubt, er könne die Bedenken ausräumen.

EU-Gipfel-Bilanz: Ein Treffen des Stillstands

Die Teilnehmer des EU-Gipfels beschwören Fortschritte, dabei herrscht fast überall Stillstand: Bei Migration, Grenzschutz, Brexit. Nur bei einem einzigen Thema zeigt sich die EU geschlossen. Von Stephan Ueberbach.

Aktuelle Meldungen der ARD Tagesschau


SPIEGEL-ONLINE