Recht und Gesetz

PresseAnzeiger.de - Recht Gesetz


Geprellte Air-Berlin-Kunden verbünden sich: Sammelklage geht gegen Behördenfehler vor

Geschädigte Kunden der insolventen Airline haben durch eine Sammelklage gute Chancen, doch noch ihr Geld für vorausbezahlte Flüge zurückzubekommen. Wer seine Tickets vor dem 15.08.2017 gekauft hat, kann sich der Klage mit nur wenigen Klicks und ohne finanzielles Risiko...

Das Transparenzgebot in der Berufsunfähigkeitsversicherung.

Mit den steigenden Anforderungen in Beruf -und Privatleben, steigt auch das Risiko berufsunfähig zu werden. Im Durchschnitt wird ein Drittel der Berufstätigen im Laufe ihres Berufslebens berufsunfähig. Dabei stellen körperliche und psychische Erkrankungen die Hauptursache dafür dar, das jemand seinen...

Kindesunterhalt: Betreuungskosten als Mehrbedarf bei Betreuung durch Dritte

Nach dem Urteil des Bundesgerichtshofes (BGH) vom 04.10.2017 (Az: XII ZB 55/17) liegt ein betreuungsbedingter Mehrbedarf des Kindes dann vor, wenn die Betreuung pädagogisch veranlasst ist oder über die üblichen Betreuungsleistungen eines Elternteils hinausgeht. Ist dies der Fall kann Anspruch auf Erhöhung...

Die Mitteilungspflichten in der Berufsunfähigkeitsversicherung.

Die Berufsunfähigkeitsversicherung stellt heutzutage schon fast eine Pflichtversicherung dar. Etwa ein Drittel aller beschäftigten werden noch vor dem 60. Lebensjahr berufsunfähig. Dabei spielen nicht nur körperliche Leinen am Muskel- und Bewegungsapparat eine Rolle, immer öfter werden Berufstätige infolge...

Wenn die Hausfrau berufsunfähig wird.

In einer Ehe und mit Kindern entschließen sich einige Frauen ihre bisherige Tätigkeit aufzugeben und zumindest zeitweise die Tätigkeit als Hausfrau anzunehmen. Die Tätigkeitsfelder reichen dabei von der Versorgung der Familie bis zur Unterstützung der Kinder bei den Hausaufgaben....

Handy und Co. am Steuer – Neue Bußgelder bis zu 200 Euro

Seit 19.10.2017 gelten die neuen Bestimmungen zur Benutzung elektronischer Geräte während der Fahrt (§ 23 StVO): Hier eine Übersicht darüber, was erlaubt ist und was nicht und die entsprechenden neuen, höheren Bußgelder. Handy, Navi, Tablets, Videobrille, Audiorekorder – Am Steuer alles verboten? Die...

Neues Datenschutzrecht: Schadensersatz in Millionenhöhe droht

Datenschutz erscheint vielen Verbrauchern als Witz: zu viele Lücken, zu viel Missbrauch, keine Handhabe gegen Unternehmen. Dies ändert sich in diesem Jahr grundlegend: Unternehmen sind schon seit Mai 2016 angehalten, die europäische Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)...

Strukturiertes Darlehen: Schadensersatzanspruch bei Verletzung der Aufklärungspflichten

Nach dem Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) vom 19.12.2017 (Az: XI ZR 152/17) besteht bei wechselkursbasierten Darlehensverträgen die Pflicht zur detaillierten Aufklärung seitens der beratenden Bank über die wechselkursbasierten Zinszahlungsverpflichtungen und die zinsrelevanten Folgen bei möglicher...

Berufsunfähigkeitsversicherung muss auch bei Schwangerschaft zahlen

Was im ersten Moment befremdlich anmutet, ist für viele berufstätige Frauen traurige Realität. Die Schwangerschaft kann zur Folge haben, dass die Betroffene Ihren Beruf nicht oder nur noch teilweise ausüben kann. Mangels krankhaftem Zustand kommt auch keine anderweitige Kompensation des entfallenen Arbeitslohns...

Die Haftung des Versicherungsmaklers

Und plötzlich ist die Berufsunfähigkeit traurige Realität geworden. Wie gut, wenn man für diese Situation vorgesorgt hat und eine Berufsunfähigkeitsversicherung abgeschlossen hat. Der Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung erfolgt dabei oft über einen Versicherungsmakler. Der Versicherungsmakler...

Anwaltshaftung: Anwaltspfusch beim Darlehenswiderruf

Die Widerrufsbelehrungen in den Immobilienkreditverträgen sollten falsch sein, die Klage sicher durchgehen. Am Ende blieben ein verlorener Prozess und ein Berg an Kosten. So wie den Eheleuten E. ging es vielen Mandanten, die sich nach der Lektüre eines Artikels ihrer Heimatzeitung an einen ortsansässigen...

Ende der Sondierung für die Große Koalition: Drei Punkte, warum bei Diesel-Besitzern nun die Alarmglocken klingeln

Berlin, 12.01.2018 – Die Zeichen stehen in Berlin auf vier weitere Jahre Große Koalition. Drei Themen lassen bei Diesel-Fahrern nun die Alarmglocke läuten, warnt Jan-Eike Andresen, Leiter der Rechtsabteilung beim Legal-Tech-Unternehmen myRight. Das Unternehmen vertritt in einer ersten Sammelklage 15.000...

PresseAnzeiger.de - Recht Gesetz

Neue Gerichtsurteile
Baurechtsurteile